Willkommen auf der Website der Gemeinde Flaach



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Bild aufklappen

Alimentenbevorschussung


Kommen Eltern ihrer Unterhaltspflicht nicht oder nicht rechtzeitig nach, bevorschusst die Wohngemeinde des Kindes gegen Abtretung der Forderung die im massgeblichen Rechtstitel festgelegten Unterhaltsbeiträge. Der Anspruch auf Bevorschussung besteht, wenn das Kind in einer zürcherischen Gemeinde zivilrechtlichen Wohnsitz hat.

Die Bevorschussung erfolgt bis zu einem durch Verordnung festgelegten Höchstbetrag unter Berücksichtigung von Einkommen und Vermögen des Kindes sowie des nicht verpflichteten Elternteils. Über die Bevorschussung entscheidet die Vormundschaftsbehörde.

Für Abklärung und Vollzug der Bevorschussung ist zuständig:

Kommen Eltern ihrer Unterhaltspflicht nicht oder nicht rechtzeitig nach, bevorschusst die Wohngemeinde des Kindes gegen Abtretung der Forderung die im massgeblichen Rechtstitel festgelegten Unterhaltsbeiträge. Der Anspruch auf Bevorschussung besteht, wenn das Kind in einer zürcherischen Gemeinde zivilrechtlichen Wohnsitz hat.

Die Bevorschussung erfolgt bis zu einem durch Verordnung festgelegten Höchstbetrag (zur Zeit Fr. 650.-- pro Kind und Monat) unter Berücksichtigung von Einkommen und Vermögen des Kindes sowie des nicht verpflichteten Elternteils. Über die Bevorschussung entscheidet die Vormundschaftsbehörde.

Für Abklärung und Vollzug der Bevorschussung ist zuständig:
Amt für Jugend und Berufsberatung
Geschäftsstelle Andelfingen + Winterthur
Alimente
St. Gallerstrasse 42
8400 Winterthur
Tel. 052 266 91 91
www.alimente.zh.ch

zur Übersicht